Lesen im Internet ist anstrengend!
Einfachere und besser aufbereitete Informationen sind immer nur einen Mausclick weit entfernt. Die Konkurrenz um die Aufmerksamkeit des Lesers ist wesentlich größer, als im gedruckten Bereich.

Die Bereitschaft des Lesers sich auf einen schwierigen Text einzulassen, ist viel geringer als im Bereich von gedruckten Publikationen. Ein Internet-Text muß mit deutlichen Leseanreizen sofort auf den Punkt kommen, sonst ist der Leser schon wieder verloren.

Fachjargon, Anglizismen, Satzungetüme oder Amtsdeutsch verscheuchen den Besucher. Auch das Vertrauensverhältnis zum Webseiten-Anbieter wird durch sperrige Sprache und schwer lesbare Texte verhindert: Wenn die Webseite über den Kopf des Besuchers hinwegredet, endet der Dialog, bevor der Besucher zum Kunden geworden ist.

Wie halten Sie mit guten Texten ihre Besucher auf Ihrer Webseite?

  • Nur einfache, direkte Formulierungen lassen Sie als Person und Dienstleister vertrauenswürdig erscheinen
  • Einfache Sprache vermeidet Fachkürzel, Jargon, Anglizismen und Satzungetüme
  • Texte sind inhaltlich und optisch gegliedert mit aussagefähigen Zwischenüberschriften
  • Lesbarkeit: Zeilen sind nicht zu lang (maximal 60 Zeichen) und Zeilenabstände nicht zu eng.
  • Seiten und Absätze kommen schnell auf den Punkt. Für blumige Werbesprache und lange Spannungsbögen nimmt sich fast kein Besucher Zeit.
  • Die Navigation soll einfach und eindeutig sein.
  • Gut gewählte Bilder und Photos schaffen Leseanreize und unterstützen die Aufmerksamkeit des Lesers.